Profit-Station.de

Marktübersicht Aktien

Dax-Chart

17.861 / +123   (+0,7%)

DJI-Chart

38.240 / +254   (+0,7%)

Nikkei-Chart

37.460 / +369   (+1,0%)

HSI-Chart

16.512 / +288   (+1,8%)

 

 Aktien-Index

 

 Datum 

 Schluss Vt

 Diff. Vt

 Trend-Mom5

 BetaDAX,100

 .DAX 

⊗

 22.04.24 

17.861 

 +0,7% 

 +0,4% 

 1.0 

 AEX (Amsterdam) 

⊗

 22.04.24 

   867 

 +0,8% 

 −1,0% 

 0.7 

 AOI (Sydney) 

⊗

 22.04.24 

 7.902 

 +1,1% 

 +0,2% 

 0.3 

 ATX (Wien) 

⊗

 22.04.24 

 3.554 

 +0,5% 

 +1,6% 

 0.5 

 BEL20 (Brüssel) 

⊗

 22.04.24 

 3.869 

 +1,0% 

 +1,8% 

 0.7 

 BSE Sensex (Mumbai) 

⊗

 22.04.24 

73.649 

 +0,8% 

 +0,9% 

 0.3 

 CAC (Paris) 

⊗

 22.04.24 

 8.040 

 +0,2% 

 +1,3% 

 0.8 

 DJI (New York) 

⊗

 22.04.24 

38.240 

 +0,7% 

 +1,2% 

 0.2 

 Euro Stoxx 50 

⊗

 22.04.24 

 4.937 

 +0,4% 

 +0,4% 

 1.0 

 FTSE 100 (London) 

⊗

 22.04.24 

 8.024 

 +1,6% 

 +2,3% 

 0.6 

 FTSE-MIB (Mailand) 

⊗

 22.04.24 

33.725 

 −0,6% 

 +1,1% 

 0.8 

 HSI (Hong Kong) 

⊗

 22.04.24 

16.512 

 +1,8% 

 +1,2% 

 0.5 

 IBEX 35 (Madrid) 

⊗

 22.04.24 

10.890 

 +1,5% 

 +3,1% 

 0.8 

 Ibovespa (São Paulo) 

⊗

 22.04.24 

125.573 

 +0,4% 

 +1,1% 

 0.1 

 KOSPI (Busan) 

⊗

 22.04.24 

 2.629 

 +1,4% 

 +0,7% 

 0.4 

 NASDAQ 100 (New York) 

⊗

 22.04.24 

17.211 

 +1,0% 

 −3,3% 

 0.4 

 Nikkei (Tokio) 

⊗

 22.04.24 

37.460 

 +1,0% 

 −3,1% 

 0.3 

 OBX (Oslo) 

⊗

 22.04.24 

 1.253 

 −0,2% 

 −0,4% 

 0.2 

 S&P 500 (New York) 

⊗

 22.04.24 

 5.011 

 +0,9% 

 −1,1% 

 0.3 

 SMI (Zürich) 

⊗

 22.04.24 

11.328 

 +0,3% 

 +1,1% 

 0.5 

 SSE Composite Index (S.) 

⊗

 22.04.24 

 3.045 

 −0,7% 

 +0,9% 

 0.2 

 TSX Comp. (Toronto) 

⊗

 22.04.24 

21.872 

 +0,3% 

 +1,1% 

 0.3 

 WIG (Warschau) 

⊗

 22.04.24 

84.464 

 +1,5% 

 +3,5% 

 0.8 

Trend-Momentum: Anstieg bzw. Abstieg der kurzfristigen Trendgerade.
Beta: Stärke der mittelfristigen Schwankungsbreite im Vergleich zum DAX.


Chart
 

Der DAX notierte am Montag (22.04.24) zum Handelsschluss bei 17.861 Punkten (+0,7%). Der Markt tendierte recht einheitlich, die Überzahl der Aktien (30:10, 75%) ging mit einem Kursgewinn aus dem Handel. Zulegen konnten vor allem Bayer NA (+3,8%), MTU Aero Engines (+2,6%) und Qiagen N.V. (+2,6%). Abgeben mussten vor allem Zalando SE (−2,8%), RWE (−1,2%) und Infineon (−1,1%). /a01/1

Die DAX-Marktanalyse vom Montag (22.04.24) bescheinigt technisches Aufwärtspotenzial. An den Vortagen waren überdurchschnittliche 23% der Titel kurzfristig überverkauft, dem Markt bietet sich weiter eine freundliche Aussicht. /a02/1


Mit dem Kurs des MDAX ging es am Montag (22.04.24) um 300 (+1,2%) Punkte auf 26.290 Punkte aufwärts. Der Markt tendierte überwiegend positiv, mehr als die Hälfte der Aktien (38:12, 76%) notierte im Plus. Verteuern konnten sich vor allem Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (+6,4%), Knorr-Bremse (+4,3%) und United Internet (+3,7%). Ins Minus gelangten vor allem Siltronic (−2,8%), Aurubis (−1,9%) und BEFESA S.A. (−1,8%). /a01/2

Aus der technischen MDAX-Marktanalyse vom Montag (22.04.24) resultiert ein rückläufiges Szenario. Das starke allgemeine Kaufinteresse vom Vortag, eindrucksvolle 76% (38:50) der Aktien notierten fester, indiziert die Möglichkeit eines kurzfristigen technischen Reflexes. /a02/2


Der TecDAX erfreute am Montag (22.04.24) mit einem Kurszuwachs von 28 (+0,9%) Punkten auf 3.216 Punkte. Der Markt notierte recht geschlossen, eine Vielzahl von Aktien (25:5, 83%) verteuerte sich. Gewinner waren Eckert & Ziegler SE (+9,3%), United Internet (+3,7%) und Evotec SE (+3,3%). Verluste realisierten vor allem Siltronic (−2,8%), Infineon (−1,1%) und CompuGroup Medical SE (−0,5%). /a01/3

Anhand der TecDAX-Marktanalyse vom Montag (22.04.24) ergeben sich gegensätzliche technische Einschätzungen. Wegen des gesamtheitlichen Kursanstiegs vom Vortag, mit 83% (25:30) lagen nahezu alle Aktien im Plus, ist eine kurzfristige technische Gegenbewegung wahrscheinlich. Die Situation dagegen, dass vor wenigen Tagen nur 10% (3/30) der Aktien auf Sicht von fünf Tagen zulegen konnten, ist andererseits ein Hinweis auf übertriebenen Pessimismus und daraus resultierendes technisches Aufwärtspotenzial. Ein mit 70% weit überdurchschnittlicher Anteil der Aktien hatte an den Vortagen ein kurzfristiges Tief erreicht, so das aus dieser technischen Sicht eine Übertreibung und damit Erholungspotenzial attestiert werden kann. Eine positive technische Korrektur ist insofern immer noch wahrscheinlich, da an den Vortagen überhöhte 30% der Aktien kurzfristig überverkauft waren. /a02/3


Der DJI (New York) schloss am Montag (22.04.24) bei einem Stand von 38.240 Punkten (+0,7%). Der Markt verteuerte sich überwiegend, die Majorität der Aktien (25:5, 83%) schloss im Plus. Fester zeigten sich insbesondere Goldman Sachs Group (+3,3%), JP Morgan Chase (+1,9%) und Procter & Gamble (+1,5%). Schwächer notierten vor allem Verizon Communications Inc. (−4,7%), UnitedHealth Group (−2,0%) und Walt Disney (−0,6%). /a01/4

Die DJI-Marktanalyse vom Montag (22.04.24) liefert widersprechende technische Signale. Der sehr starke Gesamtmarkt vom Vortag, welcher einer hohen Anzahl von Aktien Kursgewinne bescherte, 83% (25:30), baut kurzfristiges technisches Rückschlagspotenzial auf. Eine Umkehrung der Abwärtsdynamik ist dagegen nicht unrealistisch, da an den Vortagen hohe 30% der Titel eine überverkaufte Indikation aufwiesen. /a02/4

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2024
Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten