Profit-Station.de

Kurzfristige technische Index-Analyse: ATX (Wien)

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: AT0000999982
Börse: Wien
Branche: AKTIEN-INDEX
Land: Österreich

Chart, technische Analyse

Datum

07.12.22

Schluss

3.161,42 −29,87

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 −0,9%  (-)
 −2,6% (--)
   +8%  (+)

 

Trend-Mom5

  −1,5%

K/GD7

  −1,4%

K/GD35

  +1,9%

RSI15 / WI15

 48/  0

Trend-Mom35

 +15,8% (++)

 

Vola10

 _4,1%  (+)

ProfitRatio10

  +18  (+)

BetaDAX,35

 0.9  (+)

KorrDAX,35

 +0.71  (+)

Vorwoche (28.11. - 02.12.)

 3.208 - 3.231


Der ATX (Wien) sank am Mittwoch (07.12.22) um erhebliche −0,9% auf einen Schluss von 3.161 Punkten. Im internationalen Vergleich zählt der Index auf Sicht von zehn Tagen zu den Verlierern (−2,6%). Mit einem Trendmomentum für die letzten fünf Tage von −1,5% zeigt der kurzfristige Kurstrend des ATX (Wien) abwärts. Der Kurs quotiert unter seinem Sieben-Tage-Mittelwert (−1,4%). Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist dagegen positiv (+1,9%). Der Relative-Stärke-Index-15-Tage rangiert im neutralen Bereich (48 Punkte). Der Kursverlauf der letzten sieben Wochen ist kräftig gen Norden ausgerichtet, das Trendmomentum beträgt +15,8%, im Marktvergleich liegt der Index damit vorn. Die Volatilität für zehn Tage liegt mit 4,1% deutlich unter dem Normalmaß. Der Aktienindex ist im Marktvergleich deutlich erhöht volatil, der Beta-Faktor zum DAX rangiert bei einem Wert von 0.9. Die Korrelation mit dem DAX (+0.71) befindet sich hinsichtlich der betrachteten Aktienindizies auf normalem Niveau.
Der Kursbereich des ATX (Wien) betrug in der Vorwoche (28.11. - 02.12.) 3.208 bis 3.231 Punkte. Die kurzfristige Tagesrendite ist im Durchschnitt positiv, das daraus errechnete Profit-Ratio mit +18 Punkten folglich auch, es rangiert derzeit auf marktüblichem Niveau. Der aus statistischer Sicht erwartbare Kursbereich für die nächsten zehn Tage liegt bei 3.059 - 3.316 Punkten.
Der ATX (Wien) korreliert wenig mit dem Ibovespa (São Paulo) (-0.02), dem Merval (Buenos Aires) (+0.03) und dem NSE All-Share Index (Lagos) (-0.04). Starke Korrelationen bestehen mit dem FTSE-MIB (Mailand) (+0.77), dem CAC (Paris) (+0.76) und dem Euro Stoxx 50 (+0.74). /e04/3

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2022
Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten