Profit-Station.de

Devisen: kurzfristige und mittelfristige Gewinner/Verlierer

Listen wichtiger EUR- und USD-Devisenpaare (ohne Inverse) mit den größten kurz- und mittelfristigen Kursgewinnen und Kursverlusten.

Hinweise

 

Vortag  

 USD/JPY 

⊗

  +0,7% 

 USD/SEK 

⊗

  +0,7% 

 USD/NZD 

⊗

  +0,5% 

 USD/GBP 

⊗

  +0,5% 

 USD/AUD 

⊗

  +0,4% 

 

 USD/BRL 

⊗

  −0,5% 

 EUR/RUB 

⊗

  −0,7% 

 EUR/BRL 

⊗

  −0,9% 

 USD/TRY 

⊗

  −1,2% 

 EUR/TRY 

⊗

  −1,6% 

2 Wochen  

 EUR/RUB 

⊗

  +3,4% 

 USD/RUB 

⊗

  +2,9% 

 EUR/TRY 

⊗

  +1,3% 

 USD/TRY 

⊗

  +0,9% 

 EUR/AUD 

⊗

  +0,8% 

 

 USD/CZK 

⊗

  −1,8% 

 EUR/ZAR 

⊗

  −2,0% 

 USD/ZAR 

⊗

  −2,4% 

 EUR/HUF 

⊗

  −3,2% 

 USD/HUF 

⊗

  −3,6% 

1 Monat  

 EUR/RUB 

⊗

  +4,5% 

 USD/RUB 

⊗

  +3,4% 

 EUR/JPY 

⊗

  +2,1% 

 EUR/USD 

⊗

  +1,2% 

 EUR/HKD 

⊗

  +1,0% 

 

 USD/PLN 

⊗

  −3,4% 

 USD/HUF 

⊗

  −4,0% 

 USD/CZK 

⊗

  −4,1% 

 EUR/TRY 

⊗

 −23,8% 

 USD/TRY 

⊗

 −24,7% 

5 Monate  

 USD/TRY 

⊗

   +60% 

 EUR/TRY 

⊗

   +54% 

 USD/HUF 

⊗

    +6% 

 USD/BRL 

⊗

    +6% 

 USD/ZAR 

⊗

    +6% 

 

 EUR/USD 

⊗

    −3% 

 EUR/CHF 

⊗

    −3% 

 EUR/CAD 

⊗

    −4% 

 EUR/CZK 

⊗

    −4% 

 EUR/CNY 

⊗

    −5% 


Welche Währungspaare standen am Vortag im Fokus, weisen aber zugleich auch kurz- und mittelfristig eine herausragende Performance auf?
Die Tags zuvor im Vergleich bestens platzierten Währungspaare USD/JPY, USD/SEK, USD/NZD, USD/GBP und USD/AUD sind kurz- und mittelfristig nicht weiter exponiert.
Die auf Schlusspositionen platzierten Währungspaare EUR/TRY und USD/TRY rangieren auch im Zeitraum von einem Monat abgegeschlagen. Hinsichtlich von zwei Wochen und fünf Monaten wird das technische Bild dagegen von relativer Stärke bestimmt. Der unter den Tages-Flops rangierende EUR/BRL zeigt sich im kurz- und mittelfristigen Vergleich der Devisen ansonsten nicht weiter herausragend. Obwohl Verlierer vom Vortag, findet sich EUR/RUB in den Zeitbereichen von zwei Wochen und einem Monat dennoch unter den Outperformern des Devisenmarktes. Das schwache Ergebnis erscheint damit temporärer Natur zu sein, relative Stärke sollte weiter bestimmend sein. USD/BRL zeigte sich Tags zuvor zwar deutlich abgeschlagen, notiert auf Sicht von fünf Monaten jedoch unter den Outperformern. Folglich sollte das kurssteigernde Interesse weiter gegeben sein.

Welche Gewinner und Verlierer im Rückblick von zwei Wochen gibt es noch unter den wichtigsten Devisenpaaren?
EUR/AUD konnte in den letzten zehn Tagen den Devisen-Markt outperformen, erregen im mittelfristigen Vergleich jedoch keine weitere Aufmerksamkeit. Das Devisenpaar USD/RUB konnte nicht nur auf Sicht von zehn Tagen das Gros der wichtigsten Währungen überflügeln, auch im Zeitraum von einem Monat entwickelte sich die Notierung im Währungsvergleich überproportional.
Die Valuten-Flops der zurückliegenden zehn Tage EUR/HUF und EUR/ZAR zeigen sich im längerfristigen Vergleich nicht weiter auffallend. Relative Schwäche im Zeitraum von zehn Tagen wird beim USD/CZK auch auf der übergeordneten Zeitebene im Bereich von einem Monat bestätigt. Auch hier musste das Währungspaar eine Schlussposition hinnehmen. Gleichwohl ein kurssteigernder Aspekt findet sich beim Kursverlierer im Zehn-Tages-Vergleich USD/HUF. Obschon das Valutapaar im Zeitraum von einem Monat zu den Underperformern gehört, konnte sich das Devisenpaar im Hinblick auf fünf Monaten mit relativer Stärke hervortun. Obwohl das Devisenpaar USD/ZAR im Zehn-Tages-Vergleich zu den Verlierern zählt, ist es im Zeitraum von fünf Monaten unter den Gewinnern vorhanden, verfügt also längerfristig relative Stärke.

Welche weiteren Valuta-Paare performten auf mittlere Sicht ebenfalls den Markt?
EUR/HKD und EUR/JPY sind einzig im Bereich von einem Monat am Devisenmarkt exponiert und hier unter den Outperformern vertreten. Auf kleinerer oder größerer Zeitebene sind die Währungspaare im Performancevergleich nicht weiter interessant. EUR/USD stieß im Monatsvergleich in die Gewinnerriege vor. Da das Valutapaar jedoch auf zeitlich übergeordneter Sicht von fünf Monaten unter den Verlierern kursieren, ist insgesamt doch von relativer Schwäche auszugehen.
Der Monats-Verlierer USD/PLN zeigt in andersfristigen Marktvergleichen keine weiteren Auffälligkeiten unter den Valuten.
Wenn auch nur auf Fünf-Monats-Sicht, EUR/CAD, EUR/CHF, EUR/CNY und EUR/CZK belegen hier einen Schlussplatz. Bezüglich kürzerer zeitlicher Vergleiche rangieren die Paare im mittleren Bereich.
/a06/2

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2021
Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten